Nationalpark-Gemeinde Leisel (Nationalpark Hunsrück-Hochwald)

Charakterstark

Momente

Newsletter

leiseler-winter

Willkommen

Das in einer wunderschönen Landschaft gelegene Hochwalddorf konnte bereits 1980 sein 800jähriges Bestehen feiern. Leisel war ehemals badischer Amtsort.

Architektonisch sehenswert ist der Ortskern mit guterhaltenen schönen alten Fachwerkhäusern.

Oberhalb des Dorfes, am Südrand des wildreichen Hochwaldes, steht auf römischen Fundamenten die weithin bekannte mittelalterliche Wallfahrtskirche HEILIGENBÖSCH, an die sich unmittelbar der ruhig gelegene und sehr gepflegte Waldfriedhof für die beiden Dörfer Leisel und Schwollen anschliesst.

 

Einladung zur Einwohnerversammlung

Einwohnerversammlung in der Vereinshalle Leisel am Freitag den 17.03.2017 um 18.00 Uhr

Mittlerweile befinden wir uns bereits in der zweiten Hälfte der aktuellen Legislaturperiode der gewählten Gemeindegremien. Die Gemeinde nimmt dies zum Anlass, Sie nochmals über aktuelle gemeindliche Entwicklungen zu informieren. Auf der Tagesordnung stehen demnach Angelegenheiten der Ortsgemeinde, also sämtliche Themen, mit denen sich die Ortsgemeinde sowohl beschäftigt hat als auch noch beschäftigen wird. Ebenfalls wird Edgar Mais an diesem Abend sein Buch über Leisel vorstellen.

Ich freue mich sehr auf Ihr Kommen.

Gez.
Wolfgang Schüßler

 
 

TuS Leisel - Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung des TuS Leisel findet am Freitag den 10. März 2017 um 20.15 Uhr im Sportheim am Wald statt.

Bei dieser Jahreshauptversammlung soll der Vorstand des TuS Leisel für weitere zwei Jahre gewählt werden.

Tagesordnung:

Weiterlesen: TuS Leisel - Jahreshauptversammlung

 
 

Prunksitzung 2017 - Impressionen

Vielen Dank an Marco Dietrich für die Bilder.

Weiterlesen: Prunksitzung 2017 - Impressionen

 
 

Nahe Zeitung vom Dienstag, 21. Februar 2017

Gelungene Pointen, aber auch allzu Derbes Fastnacht Prunksitzung sorgte für reichlich Lacher im Publikum

So voll war die Leiseler Vereinshalle schon lange nicht mehr: Dicht an dicht saß und stand das herrlich verkleidete närrische Volk. Pünktlich um 19.11 Uhr eröffnete der neue Sitzungspräsident Harald Dietrich die große Prunksitzung im festlich geschmückten „Saloon“. Schon die zwölf „Tanzmäuse“ in Blau-Weiß erhielten jubelnden Applaus für ihre Darbietung, vor allem aber für die Hebefiguren, die Melanie Ritter und Simone Bartsch mit den jüngsten Tänzerinnen einstudiert hatten. Lautstarker Jubel des Publikums begleitete ihren Ausmarsch nach der Zugabe.

Weiterlesen: Nahe Zeitung vom Dienstag, 21. Februar 2017

 
 

Seite 1 von 2